reflections

Der vergangene Februar...

"Spiel mir das Lied vom Tod" - oder Warten auf die Deutsche Bahn


Der Monat fing damit an, dass ich am Sonntag zu meiner Freundin Stella nach Jüterbog gefahren bin. Um zu ihr zu kommen musste ich 3 1/2 Stunden mit dem Zug fahren, davon war eine Stunde reine Wartezeit auf den Anschlusszug. Es war verdammt kalt und es hat geschneit, aber was soll's? Ich liebe Schnee.
Noch am selben Tag stibitzten wir die schwarzen Stiefel von Stellas Mutter damit ich das passende Schuhwerk für die Cosplay Fotos hatte, die wir nach kurzer Erholungsphase für mich draußen im Schnee gemacht haben. Wir kochten, wir quatschten und schauten uns des nachts Filme an. Die Woche bei ihr war toll, wie immer! Schade, dass ich wegen meinem Termin nicht länger bleiben konnte.


"This way...."

*Handbewegung mach*

(Unser Insider zu SGA)


Kaum waren die Ferien wieder zu Ende, bekam ich die Nachwirkungen der Bahnwartezeiten zu spüren. Ich war krank. Mit ordentlichem Schnupfen, Husten, Halsschmerzen und einer fetten Migräne. Also ging ich anstatt zur Schule zum Arzt, der mich dann zunächst die letzten 3 Tage der Woche krank schrieb und mich für den folgenden Montag nochmals zu sich bestellte. Dank der netten Frau in der Apotheke war das auch wirklich nötig, denn sie hatte mir ein anderes Antibiotika gegeben als auf dem Rezept stand, was ich nicht vertrug und wodurch ich Ausschlag im Genick bekam. Im Endeffekt wurde ich zum auskurieren meiner Erkältung die ganze Woche krank geschrieben.
 
Seltsam, normalerweise passiert wochenlang nichts in der Schule und kaum war man mal nicht da, muss man Berge von Arbeiten nachschreiben.
Und in Naumburg hat sich meine Meinung über E-Herdplatten erneut bestätigt; ich hasse sie! Zu Hause habe ich es noch nie geschafft, dass mir etwas übergekocht oder angebrannt ist, aber in Naumburg, wo ich bloß die beiden E-Platten habe, muss ich höllisch aufpassen!

Ab 12. März ist ja schon wieder die Leipziger Buchmesse... Dann sehe ich Stella wieder und auch viele andere liebe Freunde! <3
Meine To-Do-Liste bis dahin:


 

  • die versprochenen Bilder für Stella zeichnen und dann in PS colorieren
  • weiße/s Bluse/Hemd sowie schwarze, anzugsähnliche Jacke beschaffen
  • Perücke anprobieren und eventuell Haare schneiden wenn sie zu lang sind
  • Anteil der Hotelkosten überweisen
  • Auskunft für Zugabfahrtszeiten einholen

 

1.3.09 19:05

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Anna / Website (3.3.09 14:33)
Hi!
Was bedeutet SGA? ö.ö
Jedenfalls kann ich dir sagen, ich leide mit dir, was die Bahn angeht. Irgendwo, irgendwie klappt da immer was nicht, ob nun Zeit, Gleis oder sonst was.
Wann wirst du zur LBM fahren, oder kann man dich das ganze Wochenende dort antreffen? Ich weiß noch nicht, ob ich am Samstag hinfahre oder es dabei belasse, den Donnerstag mit meiner Schulklasse dort zu verbringen.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung